Gießen, die gesegnete Stadt

Naaahhh.. eigentlich wollte ich die ganzen Tage schon was schreiben, hatte auch immer was im Kopf, aber bin einfach nicht dazu gekommen. Jetzt habe ich mich im Titel mal von dem Vorbereitungstreffen für den ökumenischen XXL-Gottesdienst im Mai inspirieren lassen. Ich möchte das wertfrei formulieren, aber so Sachen wie “geistlicher Drive”, “dass man sieht, dass es Gottest Stadt ist…”, “Gott hat einen Plan für Gießen” oder “dass Gießen auch gesegnet ist, sag ich mal…” bleiben doch irgendwie hängen… Nichts liegt mir ferner, als die Existenz Gottes in dieser Stadt zu leugnen, aber vielleicht hat er sich das ein oder andere mal einfach einen kleinen Scherz erlaubt 🙂 Aber vielleicht hat sich das mit der gesegneten Stadt jetzt sowieso erledigt…

Aber was ich eigentlich sagen wollte: Meine Statistik spuckte vorgestern etwas Witziges aus – ich hatte einen Hit auf den Blog nämlich ulkigerweise Frau Trebisz zu verdanken, über diesen Referrer: http://szukaj.onet.pl/query.html?qt=Trebisz&p=7

Advertisements

5 Comments

Filed under Life in Gießen

5 responses to “Gießen, die gesegnete Stadt

  1. Gut, dass ich meinen Blog für Suchmaschinen gesperrt habe…
    aber mal nebenbei… wie fändest Du das auf meiner Visitenkarte?
    http://www.sternicki.pl/

  2. Maciej

    onet.pl is a major Polish web portal. AFAIK it currently holds the biggest market share in this field. Apparently from some time they are licensing Google search as their search (pl: “szukaj”) engine. People do search for random names at times, but yeah, getting all the way to page 8 is kind of awkward.

  3. @mstern: hey cool, Sternicki Wellness Design – wusste gar nicht, dass du auch in der Branche aktiv bist 😀

    @Maciej: Hey, how’re doing? Nice to hear from you! Yeah, page 8 is kinda weird… after all klicking on that German site.. that woman is our lovely secreatry and I doubt the person was searchign for her 😉

  4. Maciej

    Nope. My guess is that the person was looking for him/herself (i.e. Trebisz being his/her family name) or any suspected relatives, that’s a motivation good enough to get to page 8.

    I’m fine. Trying to finish my very last projects and pass the very last exams at my university and move on with my thesis.

    Anyway, nice to see you writing a blog. Though my German is almost not existing I try to read (with the help of translate.google.com) it from time to time.

  5. Very good, keep it up! 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s