Healthy Burgers

Wie wir alle wissen, haben die Amerikaner mit leichtem Übergewicht zu kämpfen. Dieses Problem scheint nun auch im öffentlichen Gewissen angekommen zu sein, und so wie Chevrolet eine Umweltkampagne gestartet hat (ma che?!), versuchen auch andere Firmen ihr Image aufzupolieren, in dem sie mit besonders gesunden Dingen werben, no matter how insignificat that might be to the end product. Also werden Burger King-Kunden darüber informiert, dass bei BK ohne Trans-Fett-Säuren gekocht wird (ja, wer von euch nicht-Ökotrophologen weiß, was das bedeutet?) und es wird mit Fat-free Ice Cream geworben. Ich habe auch schon zuckerfreie Kekse gesehen, was sich allerdings nicht ohne weiteres in den enthaltenen Kalorien niederschlug.

0% Trans Fat

Fat Free Ice Cream

Advertisements

1 Comment

Filed under cand. B.Sc. oec. troph., Food watch, Yes, we can!

One response to “Healthy Burgers

  1. … Mir fällt da nur spontan cis- und trans-konfiguration ein. irgendwas aus grundkurs chemie.
    ob der fette amerikaner das allerdings weiß? wohl eher nicht, wenn ich bedenke, dass selbst ich die erklärung schuldig bleiben muss, was an der trans-fett verarbeitung schlechter oder anders wäre als bei anderen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s