Bügelkunst

Ich habe gestern auf kunstvolle Weise einen brauen Strich auf mein T-Shirt gezeichnet.
Naja, eigentlich will ich nicht versuchen, irgendetwas zu beschönen, aber ich musste doch herzlich lachen, als ich heute Morgen auf des Rätsels Lösung kam.

Ich habe nämlich gestern mein Bügeleisen irrtümlicherweise mit einem isotonischen Sportgetränk befüllt und wunderte mich, wo der seltsame Geruch beim Dampfen herrührte. Beim letzten T-Shirt lief schließlich ein brauner Sirup aus den Löchern und ich glaubte, mein Bügeleisen schmelze von innen und laufe aus. Als ich dann heute meine “Wasser”-Flasche zum Radeln einpackte, war mir klar, dass da gestern irgendwas schief gelaufen ist 🙂

Advertisements

2 Comments

Filed under Life in Gießen

2 responses to “Bügelkunst

  1. Ich hoffe das sind nicht die ersten Demenzerscheinungen – Mücke

  2. Nette Geschichte 😉
    Ich glaub, das ist einer der vielen Gründe, warum ich das Bügeln einfach ganz sein lasse… Und dann gibt’s ja auch so tolle Erfindungen wie Muttis, die in regelmässigen Abständen zu Besuch kommen und dann den ganzen Kleiderschrank bügeln =)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s