Shopping-Fieber

Ich habe dieses Semester eine sehr spannende, aber anstrengende Vorlesung. Anstrengend, weil ich ständig gegen unpassende hochkommende Emotionen kämpfen muss: Shopping-Laune. So wie in BWL letztes Semester, Teil Marketing. Es geht um Konusm, die Psychologie des Shoppings, Kaufrausche (oder -räusche??) und zielgruppenspezifische Werbung. Und da sitze ich dann immer und denke mir – du würdest jetzt eigentlich am liebsten Shoppen gehen… letztes Semester ist nach BWL wenigstens eine Stereoanlage rausgesprungen.
Da ich es immer geschafft habe, die Innenstadt auf dem Heimweg zu umfahren, habe ich mich eines Tages  ins Online-Shopping gestürzt. Eine neue Festplatte, dazu eine Box für die Alte, ein Koaxkabel, eine Taschenlampe, ein Copula (nein, das hat mit Liturgie ausnahmsweise mal nix zu tun!). Nachdem ich begeistert diverse Online-Shops durchstöbert und meine Bestellung schließlich aufgegeben hatte, begann dann natürlich das, weshalb man das eigentlich nicht tun sollte – die lange quälende Zeit, bis das Paket kommt. Heute war es dann endlich soweit. Und in der Vorlesung wurde mir der weitere Verlauf des Kaufrausches ja schon skiziert: Das Paket wird geöffnet, die Sachen rausgeholt und angeguckt. Klein, so ne Festplatte heutzutage. Die Icy Box wollte ich eigentlich aus Alu haben, die ist aus Plastik. Alles wird fein säuberlich in einer Schublade des Schreibtischs verstaut und das Leben geht ganz normal weiter…

Nein, ihr braucht euch keine Sorgen zu machen – die Festplatte wurde wenige Stunden später dann auch wieder aus der Schublade geholt und formatiert, um sie für den Start mit dem Windows 7 RC fit zu machen. Und morgen geh ich wieder in die Vorlesung. Und vielleicht gibt’s ja ein Päckchen, wenn ich heimkomme…

Advertisements

2 Comments

Filed under cand. B.Sc. oec. troph., Life in Gießen

2 responses to “Shopping-Fieber

  1. jan

    Also, mmhh, wenn ich Copula höre, denke ich auch nicht in erster Linie an Liturgie, da denk ich mir automatisch ein “r” mit ins Wort. Höhöhö. Typisch Mann.
    Aber mach dir keine Gedanken, ab und zu darf man sich auch eine Kleinigkeit kaufen. Das sage ich jetzt so bestimmt, da ich mir auch etwas Unbedeutendes zugelegt habe, dazu aber später mehr, ich zeigs dir bei Gelegenheit 🙂

    • jan

      wiee doof, kopulieren, da kommt ja gar kein “r” drin vor. naja, dieser Ausdruck ist ja auch nicht so gebräuchlich…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s