Blumen-Schratiator

Meine Aglasterhausen-Mitbewohnerin hatte heute das dringe Bedürfnis das zu fotografieren, was ich zum Abendessen auf den Küchentisch stellte, quasi als “typisch oecotrophologisches Essen”. Ja ja, die Sache mit den Vorurteilen… vielleicht aber auch eher ein typisches Studentenessen, denn als ich heute feststellte, dass ich vergessen hatte, mir Gebäck zum Abendbrot zu kaufen, musste ich an die Dauer-Spezial-Menues meines ehemaligen KHG-Mitbewohners denken…

Food

Was ich aber nicht verschweigen brauche ist, dass ich kein Botaniker bin. Ich habe bis jetzt jede Pflanze um die Ecke gekriegt, zu Zeit versuche ich, einen Basilikum am Leben zu halten. Am Wochenende habe ich ihn natürlich gleich mal vergessen zu gießen (war ja in Gießen, haha…), aber hab ihn dann wieder Sonntag Abend hoch gepäppelt und jetzt hält er sich recht gut – auch wenn er im Todestopf meines letzten Pflanze (die sukkulente, die einfach abfaulte) wohnt.

 

Advertisements

Leave a comment

Filed under cand. B.Sc. oec. troph., Schrat im Schratiland

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s