Frittiertes Fettgebäck

Ich war das Wochenende auf einem Kolloquium des Jungen Forums der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft in Bonn. Bei einer Stadtführung habe ich unten abgebildetes Schild entdeckt. Für die KHG-Exkursion im Januar nach Bonn sind also entsprechende Vorkehrungen zu treffen.
Die Veranstaltung war zum einen ein Segen, da ich so der “Ölkrise” entgehen konnte, zum anderen aber auch fatale Versuchung: Die Veranstalter hatten zur optimalen Zuckerversorgung der Teilnehmer auf Gebäck zurückgegriffen, dass meiner Meinung nach nur im Advent und der Weihnachtszeit verkauft werden sollte – da konnte ich den dargebotenen Lebkuchen und Domino-Steinen natürlich nicht wiederstehen.

Hihi, Ölkrise – das gefällt mir jetzt aber wieder… 😀

Kinder anleinen

 

Wie kam ich eigentlich darauf, den Eintrag “frittiertes Weihnachtsgebäck” nennen. Ich wollte doch den Herrn in der Warteschlange mit “Fettgebäck” zitieren…

Advertisements

Leave a comment

Filed under B.Sc., cand. M.Sc. oec.troph., Life in Gießen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s