Katholische Apfel Pizza

Vor einigen Monaten habe ich mal mit Sankt W. Pizza essen wollen und wir loteten die Möglichkeiten aus, die wir hatten, die Pizza zu machen. Er kam dann natürlich sofort mit einer passenden Analogie – wir können sie protestantisch oder katholisch machen. Also tiefgekühlt oder mit selbstgemachtem Teig. Wir entschieden uns dann für die halb-katholische Variante (fertiger Teig mit eigenem Belag).

An diesen Moment musste ich gerade denken, als ich einen Artikel las, in dem Google und Apple miteinander verglichen werden – die Suchmaschine karg-protestantisch, der angebissene Apfel aus dem Paradies mit sinnlich-katholischer Ausrichtung. Und ich dachte, nur Sankt W. käme auf solche Gedanken…

Eine Frage des Glaubens

Der asketisch leer gefegte niederländische Kirchenraum, wie die Suchseite, die karge Pfarrhausästhetik der Ergebnislisten… sehr schön!

Advertisements

Leave a comment

Filed under Et unam sanctam catholicam..., Zeitig

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s