Lamah rag’shu?

Heute Abend gabs wieder Chichester Psalms. Neulich klopfte ich den 7/4-Takt  und sang dazu “Boo-uuuu” – die frischgebackenen Theologen unter euch hätten mich sicher verstanden – weil einmal im Kopf kriegt man das Stück auch erstmal nicht wieder raus. Eine Freundin fragte aber nur verwundert “Was ist das jetzt für eine neue Singübung?”. Yis’hak oder isse nicht hack?

Auf rumänisch heißt “Bo-u” wohl Bulle…

Advertisements

2 Comments

Filed under Life in Gießen

2 responses to “Lamah rag’shu?

  1. Hui, ein richtig typisches Bühnenwerk, oder?
    Klingt fast so, als ob ein Béla Bartók oder Knut Nysted die Carmina Burana etwas modernisieren wollten.
    Ich musste SOFORT an die CB von Orff denken.

  2. Q-Tik

    in der tat – für von mitteleuropäischen sprachen geprägte Ohren immer noch gewöhnungsbedürftig… aber ein cooler beat! =)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s