ZEIT für Rituale

Das neue Jahr möchte ich gerne mit einem Eintrag in mein Gratitude Journal beginnen und hoffe, dass Dankbarkeit mein Jahr genauso prägen möge, wie es bereits das letzte geprägt hat – trotz, vielleicht aber gerade auch wegen der Pandemie.

Als ich mein Studentenleben begann, legte ich mir ein ZEIT-Abo zu. Auf den Geschmack gekommen war ich in Taizé, wo zur All-Inclusive-Versorgung unserer Community neben der Portoflatrate auch Zeitungen gehörten: Klischeehaft die  katholische Tageszeitung La Croix (meist ungelesen entsorgt) und für alle deutschsprachigen die ZEIT – ein großes Privileg, das ich still und heimlich zu entdecken, zu schätzen und zu genießen begann.

Auch wenn mir über all die Jahre meine Zeit mit der ZEIT immer sehr wertvoll war, hat sich im letzten Jahr ein Ritual geformt, auf das ich mich jedes Wochenende freue: Aufstehen, Kaffee machen, den Schaukelstuhl zum Fenster drehen, in die Decke kuscheln und entdecken, wie welchen Blick aus der und auf die Welt die Redaktion mir in mein gemütliches Wohnzimmer geschickt hat. Immer noch ein großes Privileg.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s