Spielzeiteröffnung

Mit dem ersten Advent beginnt das neue Kirchenjahr, diese Abfolge von Festen und Ritualen, die uns immer wieder das gleiche Narrativ erfahrbar machen möchte. Vielleicht eine Art Spielzeiteröffnung. Zunächst wird die Erwartung gegeben, in der in einer festlosen, dunklen Zeit die ersten Lichter angezündet werden, um auf die Hoffnung einzustimmen. Zumindest in unseren Breiten nährt die Jahreszeit mit ihren kurzen Tagen die Sehnsucht nach diesem Licht, von den düsteren Zeiten mit all den gegenwärtigen Herausforderungen ganz zu schweigen.

Aber wissen wir nicht, wie die Erzählung ausgeht? Dass das Licht in die Welt gekommen ist, Frieden und Liebe verkündete, an die menschlichen Grenzen gestoßen ist, sich auf sie einließ und sie überstieg? Und, dass das Dunkel damit nicht mehr am Ende steht, sondern das Licht?

Auch wenn es immer da sein mag, dieses Licht – in den grauen und düsteren Novembertagen genauso wie in den traurigen und schweren Momenten – fällt es in der großen Bandbreite an Emotionen, die uns durch das Leben begleiten, leicht mal aus der Wahrnehmung. Doch ist es genau diese Bandbreite mit ihren Höhenflügen und Tiefpunkten, die die Seele reich und tief machen. Sie erhalten im Laufe der Spielzeit alle ihren Ausdruck und ihre Daseinsberechtigung. 

Vielleicht erhält die Dunkelheit ihren Raum gerade zum »Ende« des Jahreskreises (sofern ein Kreis ein Ende hat), damit wir die Botschaft der Hoffnung bereits im Gepäck haben. Und als Antagonist des Lichtes ist sie essentiell dafür, das Licht überhaupt erfahren zu können.

Ich wünsche mir, dass es gelingt, das Licht wahrzunehmen. Und zwar als universelles, nicht als »meins« und »nicht deins«. Licht anzunehmen, auch wenn es die Dunkelkeit nicht verdrängen kann. Und selbst ein wenig Licht zu sein, und sei es nur ein kleine, aber nicht unbedeutende Nebenrolle in der Erwartung, mit der das großartige Narrativ für jemand anders erfahrbar wird.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s