One Plätzchen a day keeps the Coronastress away

Die Wochenend-Beilage der Gießener Allgemeinen Zeitung titelte heute mit der tiefen Freude einer Mutter, die gerade Plätzchen aus dem Backofen holt. Das Kind nascht vergnügt einen Keks, die Botschaft ist klar: Wenn Mutti einfach nur ihren Job macht, ist die Quarantäne nur halb so schlimm. Und vielleicht wäre die ganze Pandemie bisher ja auch nicht so anstrengend gewesen, wenn Mutti nicht nebenbei auch noch irgendeinem anderen Job nachgehen würde.

Bei der eindrucksvollen Bildersprache habe ich auf den Rest des Artikels verzichtet. Da bleibt nur ein Gender Fail der Woche Award für die GAZ. Und ein bisschen Beklemmung darüber, dass das im Jahr 2021 noch gedruckt wird – was aber wohl vor allem daran liegt, dass so an entscheidungstragenden Stellen immer noch gedacht wird.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s