Angekommen am Start

Pünktlich zum Jahresende war ich am Silvestermorgen an meinem Ziel angekommen, dem nahegelegenen Feldweg mit dem tollen Blick auf den winterlichen Sonnenaufgang über dem Lumdatal.

Angekommen am Ziel, angekommen am Anfang. Das galt nicht nur für die noch weihnachtliche Stimmung, sondern auch für den Kilometerzählers meine Fahrrads, der an diesem Morgen nach genau einem Jahr wieder die 4.000 km erreichte. Nach meiner Bilanz aus 2020 war die Zielmarke ganz heimlich gesetzt und hat mich im Dezember nochmal einem hochmotovierten Schlusssprint gebracht, bei dem schließlich auch meine Regenkleidung einem ersten wirklich (!) ernsthaften Test unterzogen wurde (einzelne Teile versgaten kläglich).

Doch der Triumph ist nicht von langer Dauer, keine 24 Stunden später steht der Zähler wieder auf Null und ein neues Jahr liegt vor dem Fahrrad und mir. Ein neues Jahr zum gemeinsam Bewegen, zum Entdecken und Vorankommen, zum Stressabbau und Meditieren, zum Schon-mal-im-Kopf-Mails-Beantworten und zum Begegnungen nachspüren, die schönen und die schwierigen, für das Rough-and-Tough-Gefühl, wenigstens ab und zu, und für jeden einzelnen Sonnenstrahl, der auf dem Weg eingefangen wird.

Morgen geht’s wieder los.

Dezember 2021: 6.600 km

2 thoughts on “Angekommen am Start

  1. “Fahrrad und (Fotos vom) Sonnenaufgang, das kommt mir doch bekannt vor.” dachte ich mir heute früh beim Strampeln zur Sprechstunde. Die Chancen dürften gut stehen, dass beides bei Dir in jeweils hochwertigerer Qualität vorlag xD
    Den Silvestershot finde ich ja wirklich grandios gelungen, das ist definitiv weit weg von dem, was man als Laie vielleicht auch mal hinbekommt. Sehr, sehr nice!
    Was Rad und Kilometerstände angeht: Dafür, dass ich eine ähnliche Begeisterung für dieses Fortbewegungs- und Freizeitgestaltungsmittel hege, muss ich mich dann doch wundern, dass ich bis heute null Ahnung habe, wie viele Kilometer ich eigentlich jährlich kurble. Ich zweifle aber stark daran, dass ich generell und vor allem in den letzten 2 Jahren auch nur annähernd Deiner Leistung nahekomme – Dafür hab ich mich zu deutlich der Faulheit und Bildschirmsport hingegeben xD
    Mein grauer Gecko macht neuerdings auch seltsame Quietsch- und Röhr-Geräusche – einfach schon beim Rollen 🙈 – vlt ist ihm der Anhänger zu schwer, ups.

    Dir jedenfalls die besten Wünsche für einen kraftvollen Start in ein sicherlich forderndes Frühjahr – vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.
    Herzliche Grüße vonner Ostsee

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s