Verteidigung

Am Mittwoch habe ich die Verteidigung meiner Masterarbeit. Wenn das schon ganz offiziell „Verteidigung“ heißt, möchte gerne eine dieser Bezeichnung angemessene Prüfungsform vorschlagen. Ich würde den Prüferinnen gerne die Angriffe ansagen, gegen die dann die Verteidigung erfolgt. Natürlich müsste zuvor ein Prüfungsprogramm „Master of Science Haushalts- und Dienstleistungswissenschaften“ ausgearbeitet werden. Einige Vorschläge für die Prüfungsfächer: …

Continue reading Verteidigung

Gender und Werkzeug

"Der gute Makita" - sagte mein Vater, als er mich damals in der Schreinerei besuchte und er den dortigen Akkubohrer sah. Der Makita-Akkuschrauber - Inbegriff von Professionalität, Männlichkeit, Unabhängigkeit. Auch wenn der Akkuschrauber ein durchaus auch unter Frauen beliebtes Symbol der Emanzipation ist, drückt das Werkzeug, das mit ein bisschen Phantasie und Fingerzucken das testosteronkonnotierte …

Continue reading Gender und Werkzeug

Engel im H-Institut

Kürzlich entdeckte ich einen schönen Artikel, der sich damit auseinandersetzt, was denn gewesen wäre, wenn die Engel die Geburt Christi nicht den Hirten verkündet hätten, sondern auf Akademiker diverser Fachrichtungen gestoßen wären. Die Idee fand ich sehr reizvoll, daher möchte ich nun mal versuchen ein Szenario zu zeichnen, in dem die Engel HaushaltwissenschaftlerInnen dazu bewegen …

Continue reading Engel im H-Institut

Hurenkind und La Traviata

Ich habe gerade mein "Mythologie-Buch" fertig gelesen - es geht um den Mythos von der Chancengleicht und wie der Habitus die beruflich und soziale Laufbahn bestimmt. Das Buch hat ein sehr angenehm zu lesendes Schriftbild, deshalb wollte ich dem Textsatz auf den ersten Seiten schon ein Lob aussprechen, bis ich weiterblätterte und reihenweise auf Hurenkinder …

Continue reading Hurenkind und La Traviata

En travesti

Die letzte Hausarbeit meines Studiums. Die spannenste! Ein Kunstwerk in Wort und LaTeX! Doch wer findet meine beiden höchst unwissenschaftlichen Zitate? Ich habe mir beim Kaschieren jedenfalls große Mühe gegeben die Quelle nach allen Regeln der Kunst anzugeben, was bei einem Prof. K. F. Boerne gar nicht so einfach ist! Doing Gender - Soziale Konstruktion …

Continue reading En travesti

Sex and Soccer

Ich habe gestern einen tollen Fußballabend bei Freunden verbringen dürfen. Auch wenn die Trauer über das Ausscheiden der deutschen Frauen immer noch spürbar war, ist das schon große Klasse, was in den Halbfinals geboten wurde. Zudem konnte ich vor dem Hintergrund meines letzten Moduls - Gender und Ernährung - interessante Beobachtungen machen. Denn so wie …

Continue reading Sex and Soccer

Es ist passiert!

Nachdem ich am Mittwoch tatsächlich über die Definition der Wäsche-Restfeuchte geprüft wurde, welche ohne das Posting wohl in Vergessenheit geraten wäre, musste ich die letzten zwei Tage oft an einen Artikel von Prof. Fritz Breithaupt, ZEIT Campus Kolumnist, denken. Wir bereiten uns zu zweit gerade tapfer auf die letzte Prüfung der Saison vor. Die betreffende Veranstaltung …

Continue reading Es ist passiert!

Rein theoretisch hast Du praktisch keine Chance!

Als ich dieses Plakat das erste Mal auf dem WiWi-Campus gesehen habe, dachte ich zunächst, es handle sich vielleicht um eine pessimistisch-fatalistische Verwandschaft mit der Kampagne der Unabhängigen Beauftragten zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs, die seit Oktober mit dem wahrheitsträchtigen Slogan "Wer das Schweigen bricht, bricht die Macht der Täter" auf sich aufmerksam macht. Vielleicht als …

Continue reading Rein theoretisch hast Du praktisch keine Chance!