Die Macht des Schicksals

Schon vor vielen Jahren wollte von ich mich von Joyce DiDonato zu einem »Gratitude Journal« inspirieren lassen, die in kunstvollen Fotografieren und eloquenten Bildunterschriften Dankbarkeit für viele kleine Details des Lebens ausdrückte. Nun kam dieser Gedanken auf der Suche nach einem Fasten-Motiv bei mir wieder auf, wenngleich ich mich nicht unbedingt auf eine zeitliche Beschränkung …

Continue reading Die Macht des Schicksals

»Die Liebe ist der Herzschlag des gesamten Universums«

La Traviata Probe II Es muss ihm wichtig sein, wenn er sagt „ich weiß, dass Sie das alle wissen“ und die Geschichte trotzdem erzählt. Der Maestro nutz die kurze Pause, um sich mit seinem Taschentuch den Schweiß von der Stirn zu wischen und beginnt mit seiner kurzen Lektion zur wahren Geschichte hinter La Traviata, mit …

Continue reading »Die Liebe ist der Herzschlag des gesamten Universums«

Testosteronbefreiter Tango

Manchmal ist es doof, wenn Künstler sich weiterentwickeln, weil sie dann nicht mehr unbedingt das tun, was man die ganze Zeit so großartig an ihnen fand. Dann muss man sich entweder mitentwickeln, oder sich einen neuen Rock-Star/Kabarettisten/Schauspieler suchen. Auch bei Bodo Wartke hatte ich große Angst davor. Denn Bodo machte immer grandiose Kunst. Alleine am …

Continue reading Testosteronbefreiter Tango

»Die Tugend der Araber ist die Barmherzigkeit«

Diese Zeile aus Temistocle Soleras Libretto zu Emilio Arrietas Oper »La conquista die Granata / Die Eroberung von Granada« (inszeniert von Cathérine Miville am Stadttheater Gießen) war mir eine der einprägsamsten - wohl auch angesichts dessen, wie die arabische Welt spätestens seit 9/11 in den Medien porträtiert wird. Granada spielt zur Zeit der Reconquista - …

Continue reading »Die Tugend der Araber ist die Barmherzigkeit«

Loud and soft in the grandest fashion

Is it good "requiem etiquette" to play an encore? The Sanctus? Arguable. But if you had a look into the first row, you saw a soloist who had been highly concentrated for two hours smiling like a child, for the whole encore. In a way, that rendered the question mute. Another Verdi concert, another love …

Continue reading Loud and soft in the grandest fashion

Ich steh eigentlich auf was anderes

Es wäre vielleicht sinnvoller gewesen, diesen Post vor sechs Monaten zu veröffentlichen und nicht jetzt, wo alles vorbei ist, aber vor sechs Monaten war mir noch nicht so recht danach. Ich wurde am Wochenende ein klein wenig wehmütig, als ich zur Derniere des Freischütz gelaufen bin. Dabei war ich bei der Spielplanpräsentation letztes Frühjahr gar …

Continue reading Ich steh eigentlich auf was anderes

Love and hate in the grandest fashion

»One of the main reasons I love opera is that it gives a platform for the largest emotions and the deepest sentiments and this opportunity for an audience member to come into the theater or put on their stereo system and escape from the everyday life via these characters that are larger than life. [...] …

Continue reading Love and hate in the grandest fashion

A Love Story

Es war ein aufregender Abend gewesen, als wir uns das erste Mal trafen. Überraschend, faszinierend, bewegend und unvergesslich. Von da an begleitete sie drei Monate lang meinen Alltag, teilte Emotionen und trug mich davon. Zweieinhalb Jahre später sitze ich hier mit ihrer jüngsten Schwester. Am Anfang meinte jemand, die sei etwas einfacher gestrickt (heute sagt …

Continue reading A Love Story