Verwandlung

Das Theater ist eine spannende, schräge und anziehende Welt, ein ganz besonderer Mikrokosmos mit seinen eigenen Regeln, seinen eigenen Stimmungen und einem besonderen Schlag Menschen (sowohl auf der Bühne als auch im Zuschauerraum, nehme ich an). Es ist ein angenehmer Gegenentwurf zu der angespannten Verklemmung, die den Alltag hin und wieder in ein biederes Grau …

Continue reading Verwandlung

Die Macht des Schicksals

Schon vor vielen Jahren wollte von ich mich von Joyce DiDonato zu einem »Gratitude Journal« inspirieren lassen, die in kunstvollen Fotografieren und eloquenten Bildunterschriften Dankbarkeit für viele kleine Details des Lebens ausdrückte. Nun kam dieser Gedanken auf der Suche nach einem Fasten-Motiv bei mir wieder auf, wenngleich ich mich nicht unbedingt auf eine zeitliche Beschränkung …

Continue reading Die Macht des Schicksals

»Die Liebe ist der Herzschlag des gesamten Universums«

La Traviata Probe II Es muss ihm wichtig sein, wenn er sagt „ich weiß, dass Sie das alle wissen“ und die Geschichte trotzdem erzählt. Der Maestro nutz die kurze Pause, um sich mit seinem Taschentuch den Schweiß von der Stirn zu wischen und beginnt mit seiner kurzen Lektion zur wahren Geschichte hinter La Traviata, mit …

Continue reading »Die Liebe ist der Herzschlag des gesamten Universums«

Die Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer

El alma que anda en amor, ni cansa ni se cansa – ein Satz, tausende Male besungen, wenngleich wohl nie auf einer Opernbühne. Doch genau dort ist er mir wiederbegegnet – als Emotion, nicht als gesungenes Wort. So ganz absurd ist das nicht, geht es in der Oper doch immer um die Liebe, gerne auch …

Continue reading Die Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer

»Die Tugend der Araber ist die Barmherzigkeit«

Diese Zeile aus Temistocle Soleras Libretto zu Emilio Arrietas Oper »La conquista die Granata / Die Eroberung von Granada« (inszeniert von Cathérine Miville am Stadttheater Gießen) war mir eine der einprägsamsten - wohl auch angesichts dessen, wie die arabische Welt spätestens seit 9/11 in den Medien porträtiert wird. Granada spielt zur Zeit der Reconquista - …

Continue reading »Die Tugend der Araber ist die Barmherzigkeit«

Idomeneo Backstage

Was machen die Menschen in der Oper eigentlich, wenn bevor sie auf die Bühne treten bzw. nachdem sie abgehen? Am Ende der Gießener Idomeneo-Inszenierung gibt ein eingespielter Film unter Mozarts Ballett-Musik Antwort. Doch die ganze Wahrheit hat es natürlich nicht ins Video geschafft - hier drei gesondert erfasste Szenen:

Loud and soft in the grandest fashion

Is it good "requiem etiquette" to play an encore? The Sanctus? Arguable. But if you had a look into the first row, you saw a soloist who had been highly concentrated for two hours smiling like a child, for the whole encore. In a way, that rendered the question mute. Another Verdi concert, another love …

Continue reading Loud and soft in the grandest fashion